Hilfsangebote zur Aufgabenstellung

Download
Hilfe zur SyS-C-Cloud und zu Web-Mail
SYS_Cloud_2020_überarb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.6 KB

MeSax

 

Jeder Lehrer kann nach der Anmeldung Schülerzugänge generieren. Jeder Schüler hat danach Zugriff auf die Online-Medien der Mediathek (per Key oder OCR-Code).

 

Das Medieninstitut der Länder FWU bietet einen kostenfreien Zugang zu einer Vielzahl von Medien unter folgendem Link an:

 

https://fwu.de/fwu-hilft/

 

 

Weitere Möglichkeiten (kostenfrei)

 

https://anton.app/de/

 

https://dasschultablet.de/registrieren/

 

https://support.simpleclub.com/de/articles/3793519-schulschliessung-wegen-corona-virus

 

https://www.planet-schule.de/

 

https://mathegym.de/start

 

https://www.youtube.com/channel/UCy0FxMgGUlRnkxCoNZUNRQQ

 

https://www.orthografietrainer.net/index.php

 

https://de.bettermarks.com/corona-update

 

NEU: https://www.onilo.de/entdeckerlizenz

 

 

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Möglichkeiten etwas Unterstützung geben können.

 

 

Medienbildungskonzept

Für alle Schulen gilt die Empfehlung, den aktuellen Sachstand sowie Entwicklungsziele in einem Medienbildungskonzept (früher Medienentwicklungsplan) zu definieren.


Begrifflich ist hier zu erwähnen, dass zu Zeiten von Medios I und II die Schulen für das Gewähren von Fördermitteln einen Medienentwicklungsplan benötigten. Mit dem DigitalPakt obliegt das Erstellen eines Technisch-Pädagogischen Einsatzkonzeptes sowie eines
Medienentwicklungsplans dem Schulträger. Für beides bildet das Medienbildungskonzept der Schule die Grundlage.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf:
 

  • dem pädagogisch sinnvollen Einsatz von Medien im Unterricht 
  • Qualifizierung und Fortbildung des Kollegiums 
  • Art und den Umfang der benötigten Medien- und IuK-Technik. 

Das sich fortentwickelnde MBK ist integraler Bestandteil des Schulkonzepts und erlaubt neben Beantragung von Fördermitteln insbesondere den Schulträgern, ihre Aufwendungen für Schulmedientechnik besser zu planen. (siehe DIGITALPAKT).
 

PITKO  

Aufgaben der pädagogischen IT-Koordinierung: 
Jede Grundschule betraut eine Lehrkraft mit der Aufgabe der pädagogischen IT-Koordinierung.
Für den Fortbildungsbedarf stellen wir geeignete Angebote zusammen.

Tätigkeitsschwerpunkte:
 

Durchsetzen eines soliden und mittelfristigen (5 Jahre) MBK, Aussagen zu medienpädagogischen Aktivitäten der Schule, geplanten schulinternen und externen Fortbildungen, Aspekten der informationstechnischen Ausstattung und Wartung sowie zur Nutzung von Medien im Unterricht bzw. außerunterrichtlichen Bereich

Beratung und Fortbildung innerhalb des Kollegiums entsprechend des Bedarfs und der Schulentwicklungskonzeption 

Entwicklung der Zusammenarbeit mit den kommunalen Medienstellen/ Medienpädagogischen Zentren zur Sicherung des Informationsaustausches und des Ressourceneinsatzes

Infos zu 
PITKO

Wir unterstützen die Tätigkeit der regionalen PITKOs durch das Bereitstellen von Schulungs-räumen sowie Fortbildungsveranstaltungen.